Neuigkeiten

Startseite > Archive by category "Neuigkeiten"
Freies Training: Gelassenheit

Freies Training: Gelassenheit

Ob als aktiver Teilnehmer oder als Zuschauer, jeder ist am 19. Mai an der Henry Ohltmann Halle gern gesehener Gast!
Ich werde vor Ort sein und jedem Pferd-Mensch-Paar unterstützend zur Seite stehen.
Ich freue mich auf den Tag und hoffe euch dort alle zu sehen!

Wir möchten Euch herzlich zu unserem freien Training zum Thema „Gelassenheit“ einladen. Wir alle wünschen uns einen verlässlichen Partner, egal ob auf dem Turnier, im Gelände oder vom Boden aus. Unabhängig von der Reitweise oder des Trainingsstandes streben wir eine harmonische Pferd-Mensch-Beziehung an.

Das freie Training bietet die Möglichkeit gemeinsam neue Herausforderungen zu meistern und so die Bindung zu Eurem Pferd und das Selbstbewusstsein des Tieres zu stärken.

Auf Euch warten zum Beispiel:

Brücke

Tor

Flatterbandvorhand

Poolnudelgasse

Wippe

Podest etc.

 

Trainiert wird zunächst vom Boden aus, nach Absprache kann auch geritten werden.
Zur Unterstützung sind Trainer vor Ort.

 

Kosten:                       Vereinsmitglieder – kostenfrei

Nicht-Mitglieder – 20,00 €/Pferd

Anmeldeschluss:    06. Mai 2019

Anmeldung an:       hamue99@web.de

 

Es besteht die Möglichkeit einen kleinen Paddock auf Gras aufzubauen. Zaunmaterial ist selbst mitzubringen. Denkt daran, dass eure Pferde und auch ihr zwischendurch eine Pause braucht.

Verpflegung wird auf dem Lehrgang gegen Bezahlung angeboten! Wasser für die Pferde ist kostenfrei.

 

Momentaufnahme

Momentaufnahme

Was siehst du auf dem Bild?

Du siehst mich mit meinem Pferd.
Du siehst die Situation.
Was fällt dir auf?
Mein Pferd ist angespannt.
Es ist unglücklich und unzufrieden. Ganz eindeutig!

Und ich?
Ich bin konzentriert, streng und konsequent.
Vielleicht wirke ich auch kühl auf dich.

„Laura ist sicher kein guter Pferdemensch“, denkst du dir möglicherweise. Du hättest das an meiner Stelle ganz anders gemacht. „Sieht man doch sofort, dass Laura die Situation offensichtlich ganz falsch einschätzt.“

🐴.🐎.🐴.🐎.🐴.🐎.🐴.🐎.

Seit vergangenem Samstag laufen wieder neue Folgen der Pferdeprofis auf Vox. Wie Krokusse sprießen da plötzlich „Pferdefachversteher“ aus der Erde, die es natürlich alle besser gemacht hätten, weil sie es auch einfach besser wissen!

Da wird sich samstagabends mit den Freundinnen, die ebenfalls alle „Pferdefachversteherinnen“ sind, getroffen und fein alles tot analysiert, was Vox für medientauglich hält.

Ich neige auch manchmal dazu, ja. Aber mal ehrlich, wir waren nicht dabei. Weder vor, noch während der Dreharbeiten. Wir sehen auch nicht jeden einzelnen Tag des gesamten Trainings. Also können wir doch gar nicht das große Ganze erfassen. 🤔 Warum maßen wir uns aber genau das dann an?

Ich möchte weg von der Einbildung das Leben eines Anderen viel besser leben zu können. Denn ich bin nie in seinen Schuhen gelaufen. Ich habe nicht seine Wahrheit und seine Erfahrungen gelebt.

Aber ich kenne meine Wahrheit und meine Erfahrung. Die haben mich nämlich genau hier her gebracht.

Seid achtsam mit euch und eurer Umwelt. Seid offen für das, was ihr seht und spürt. Aber fällt kein vorschnelles Urteil. ❤️

Getreu dem Motto „Es ist nicht alles Gold was glänzt, aber ein dreckiger Stein könnte auch ein Diamant sein.“

Reiten ohne Angst 10-Wochen Kurs

Reiten ohne Angst 10-Wochen Kurs

Egal ob Wiedereinsteiger, Späteinsteiger oder absoluter Beginner
wir finden gemeinsam den sicheren Weg aufs Pferd!

Wir bieten:
• Bodenarbeit, erstes „Beschnüffeln“ und feine Kommunikation ohne Stress
• Coaching mit Pferd – wer bewegt wen?
• Schulung ihrer eigenen Körperwahrnehmung am Boden und auf dem Pferd
• Eigene Wahrnehmung verbessern
• Sicherer Sitz durch Losgelassenheit
• Start-up Paket: Bodenarbeit und Reiten in Kombination
Nimm dir so viel Zeit wie du brauchst!

Schrittweise nähern wir uns dem Thema durch Vermittlung von Theorie im Umgang, Begegnung vom Boden aus – bis hin zum Reiten!

Geeignet für:
Menschen, die im Erwachsenenalter mit dem Reiten beginnen möchten.
Voraussetzung für das Pferd:
Der Unterricht wird ausschließlich auf unseren sicheren und geschulten Lehrpferden erteilt
Voraussetzung für den Reiter:
Für erwachsene Reitanfänger ohne gesundheitliche Einschränkungen, eine gewisse Grundkondition muss allerdings vorhanden sein.

Der 10-Wochen-Kurs findet in einer Kleingruppe von 6 Personen statt. Eine Einheit dauert immer 90 Minuten.
Eine vorherige Anmeldung ist notwendig, da der Kurs nur stattfinden kann, wenn 6 Teilnehmer zusammen kommen. Termine immer samstags von 10:00 bis 11:30 Uhr, vom 04. Mai bis zum 06. Juli 2019

Wir freuen uns auf die Anmeldung und stehen gerne im Vorfeld für Fragen zur Verfügung!
Gerne anrufen, oder eine Mail schreiben!

Die Kursgebühr beträgt 36,- € je Einheit und wird im Vorfeld bezahlt.

Jetzt anmelden und einen der wenigen Plätze für 2019 bekommen!

Adventsmarkt

Adventsmarkt

Wir sind in diesem Jahr als Austeller dabei, auf diesem kleinen zauberhaften Weihnachtsmarkt bei uns in Hohnstorf. Also kommt vorbei und lernt uns in gemütlicher Atmosphäre kennen!

Die Lichtpferde in der Zeitung

Die Lichtpferde in der Zeitung

Wir freuen uns total, dass das QuadratMagazin aus Lüneburg zu uns gekommen ist und diesen schönen Artikel über uns verfasst hat. Das Magazin liegt seit heute in und um Lüneburg aus, schaut doch mal rein!

Social Media

Social Media

Wer neugierig geworden ist und gerne mehr über die Lichtpferde und mich erfahren möchte, findet regelmäßig Neues zu uns auf Facebook und Instagram

https://www.facebook.com/lichtpferde/

und

https://www.instagram.com/lichtpferde/

Dieses Ding mit der Motivation

Dieses Ding mit der Motivation

Jeden Tag, den ich mit meinen Pferden verbringe, stelle ich mir diese Frage. Sind sie bei mir, weil ich sie auf der Weide eingezäunt halte? Oder sind sie bei mir, weil sie bei mir sein wollen? Ich wünsche mir, dass meine Pferde aus freiem Willen mit mir zusammen sind und vor allem gerne mit mir zusammen arbeiten. Aus welcher Motivation heraus sind sie das?

Extrinsische Motivation:

Die Lern- und Arbeitsantriebe kommen durch äußere Faktoren, etwa materielle Anreize wie ein regelmäßiges Gehalt oder eine Beförderung.

Intrinsische Motivation:

Du arbeitest oder lernst aus eigenem Antrieb für eine Sache, weil du für sie brennst, in ihr aufgehst oder einfach großes Interesse daran hast. Die Sache an sich ist dein persönlicher Antrieb.

 

In der Pferdewelt, besonders in der Natural Horsemanship-Welt reden wir davon, dass wir Freiwilligkeit, Partnerschaften, Zusammenarbeit und Zusammenhalt wollen. Wir streben eine Beziehung zu unseren Pferden an, die auf Vertrauen und Respekt aufgebaut ist.

Wir dürfen durch Pferde lernen wer wir sind, wie wir miteinander umgehen und was Liebe alles erreichen kann. Wir dürfen verstehen, dass wenn wir gut zu andren sind, wir auch gut zu uns selbst sein dürfen.

Mitarbeit und im hohen Maße Freude an dieser Mitarbeit. Das ist unser Ziel mit den Pferden. Wer wünscht sich nicht ein Pferd, das wiehernd galoppierend auf dich zugelaufen kommt, sobald es dich entdeckt.

Aber wie erreichen wir das? Wie lang und mitunter steinig wird dieser Weg sein? Wie geduldig und reflektiert über unser eigenes Verhalten können wir sein?

Ich sehe viele großartige Trainer und auch solche, die es sein wollen. Ich bewundere, was sie mit ihren Pferden alles erreichen können. Zirzensische Lektionen, feinste Signale in der Freiarbeit, großartige Leistungen im Sport und manchmal auch ganz Hohe Schule.

Dann sehe ich mir meine Pferde und unsere kleine Welt an und denke „Kunststückchen, dass kann keiner meiner Jungs. Sportliche Höchstleistungen sind auch eher wenig gegeben. Meine reiterlichen Fähigkeiten weit entfernt von Überragend“. Ich bin kritisch und hinterfrage meist alles was ich sehe. Nicht jedes Pferd muss alles können. Sie haben ihre unterschiedlichen Talente. Manchmal ist es ihr größtes Talent so großherzig zu sein.

Dann halte ich einen Moment inne und sehe mir alles genauer an. Fast immer (ich möchte hier nicht alle in eine Schublade stecken) sehe ich einen kleinen Beutel am Menschen. Da sind wir also wieder bei intrinsischer und extrinsischer Motivation. Ist es wahre Freiwilligkeit und wahre Liebe meines Pferdes, wenn es doch nur auf das Leckerli wartet? Will es das Kompliment wirklich machen oder will es nur um jeden Preis das Zuckerstück?

Würden diese Trainer genauso erfolgreich sein, wenn sie auf Leckerlis verzichten? Gibt es nicht so viele andere Wege meinem Pferd Anerkennung und Lob auszusprechen?

Ich verzichte gänzlich auf Belohnung durch Leckerlis. Das passt für mich nicht in meine Philosophie. Ich belohne viel und oft. Belohnung ist wichtig! Aber ich belohne durch streicheln und kraulen, durch meine Stimme und durch Pausen und Ruhe. Ich verbringe Zeit mit meinen Pferden, in denen ich nichts von ihnen will. Ich bin einfach nur bei ihnen. Das ist meine Belohnung. Ob es dadurch alles länger dauert? Sicherlich. Aber ich besteche sie nicht.

WillGym Outdoorfestival 2018

Schon liegt das 2. WillGym Otdoorfestival wieder hinter uns. Die Besucher konnten spannende Vorträge und Workshops mit erleben. Auch unsere beiden Vorträge waren gut besucht. Ich hoffe ich konnte einige von euch erreichen und einladen etwas über euch selbst zu lernen. Bewegende Fragen, die zum Nachdenken anregen.
Wer bin ich?
Führer oder Gefolge?
Wir bedanken uns bei WillGym – Training Outdoors und dem gesamten Team!

Schenke Kindern Zeit mit Pferden

Schenke Kindern Zeit mit Pferden

Ende letzten Jahres haben zwei Brüder Zeit mit den Lichtpferden gewonnen.

Heute war dann der perfekte Tag für ein bisschen Zeit mit unserem Indianderpferd Chino. Gemeinsam haben wir ein paar schöne Stunden verbracht. Die Jungs durften Chino putzen und in ein Indianderpony verwandeln. Danach durfte jeder alleine auf ihm reiten und zum Abschluss gab es noch einen gemeinsamen Spaziergang. Platz für beide Jungs hat Chino auf seinem Rücken.

Das war ein toller Vormittag, der auch mir viel Spaß gemacht hat. Es gibt nichts kostbareres als Zeit die wir Menschen schenken.