Author: Laura Burmester

Startseite > Articles posted by Laura Burmester
Von Neid und Freude

Von Neid und Freude

Gibt es eigentlich ein positives Wort für Neid?

Derzeit werden wir viel mit Privilegien Anderer konfrontiert. Derer, die geimpft, getestet oder genesen sind. Das stößt auf viel Unmut. Wie ungerecht das doch sei.
Hier spricht der Neid!

Neulich hatte ich eine Unterhaltung über eine ähnliche Situation. Neid, darüber, dass Andere etwas schönes erleben durften und man selbst nicht.

Mein Sohn war mit seiner Tante gestern im Tierpark und ich war neidisch. Weil ich so gerne schöne Dinge mit ihm erleben will, aber einfach wahnsinnig viel im Haus arbeite und keine Zeit hatte.

Aber Neid muss keine negative Emotion sein. Sie zeigt uns doch nur, dass diese Privilegien und Erfahrungen für uns auch wichtig sind.

Es sagt also etwas über uns aus.

Verwandel deinen Neid in wahre Freude!

Freue dich, dass die Gastro endlich wieder aufmachen darf und es Menschen gibt, die es nutzen können (und wie ich finde sogar müssen!)

Freue dich, dass deine Freundin, dein Kind, deine Eltern, deine Bekannten oder Kollegen so ein schönes Erlebnis hatten. Auch wenn du nicht dabei sein konntest.

Verwandel deinen Neid in wahre Freude!

📸: Wahre Freude unverfälscht eingefangen von @artnriding

#lichtpferde #reittherapie #naturalhorsemanship #natürlichzusammensein #pfersprechen #pferdeverhaltenstherapie

#psychotherapeutischeförderung #coachingmitpferden #therapeutischesreiten #therapiemitpferden #pferdetagebuch #horsemanship #pferdeflüsterer #pferdemädchen #vonpferdenlernen #pferdekommunikation #achtsamkeitimalltag #haflinger #hafinetzwerk #persönlichkeitsentwicklungmitpferden #ausliebezumpferd

Aus dem Tagebuch einer Reittherapeutin

Aus dem Tagebuch einer Reittherapeutin

Schwächen sind Stärken.

Sich die Notwendigkeit einer Pause einzugestehen und sie dann vorallem auch zu nehmen ist keine Schwäche sondern eine Stärke! 💪

Unser energetischer Antrieb ist wie ein Akku. Hin und wieder muss auch er mal geladen werden. Wir brauchen einen „geladenen“ Geist und Körper um unseren Alltag gut zu meistern. Sind wir erschöpft und müde, ist unser Akku leer, so schleichen sich kleine oder auch grobe Fehler ein. Es kann sogar gefährlich werden für uns oder unser Umfeld.

Daher achte auf dich. Spüre den Energiestand deines Akkus. Stehe für dich ein und sei verantwortungsvoll mit dir und deiner Umgebung. Es ist eine Stärke zu wissen, wann der Akku wieder geladen werden muss um 100% zu geben. Ganz sicher ist es keine Schwäche zu sagen: „Ich kann nicht mehr. Ich brauche eine Pause.“

Ich mach am liebsten Pause wenn ich weiches Fell zwischen meinen Fingern spüre. ❤️

Unverfälschter Moment eingefangen von @artnriding 💕

#lichtpferde #reittherapie #naturalhorsemanship #natürlichzusammensein #pfersprechen #pferdeverhaltenstherapie

#psychotherapeutischeförderung #coachingmitpferden #ausliebezumpferd #vonpferdenlernen #traber #konik #herde #propferd #fairzumpferd #pferdegerecht #pferdeblogger #pferdeflüsterer #mitpferdensein #pferdegestütztescoaching #coaching #achtsamkeitimalltag #hohnstorf #lüneburg #pferdekommunikation #seelischegesundheit

Aus dem Tagebuch einer Reittherapeutin

Aus dem Tagebuch einer Reittherapeutin

Ich möchte auch gesehen werden wenn ich leise und verletzlich bin.

Manchmal bin ich müde und leise. Ich möchte nicht aktiv werden müssen, um Kontakt zu haben. Aber ich möchte auch nicht alleine sein. Ich möchte schwach sein dürfen und mich geborgen fühlen.

Deine innere Stimme ist dein inneres Kind. Es ist wichtig das innere Kind im ersten Schritt zu hören und seine Bedürfnisse wahrzunehmen um diese dann im nächsten Schritt auch nach außen zu kommunizieren.

Denn Du DARFST für dich einstehen. Für dich, dein Umfeld und auch für dein Pferd.

Es gibt unter Rettungsschwimmern einen großen Leitsatz: „ohne Retter, kann niemand gerettet werden.“

Wenn wir nicht gut zu uns sind, nicht unsere Bedürfnisse kennen und wahren, uns selbst keine Liebe entgegen bringen, wie sollen wir das dann alles für andere können oder von anderen empfangen?

Fürsorge beginnt bei dir.

Auf diesem Bild von der wundervollen @artnriding liegt der Fokus ganz unerwartet auf mir. Und so ist es doch auch. Lege deinen Fokus mal unerwartet aber doch bewusst auf dich. ❤️

#lichtpferde #reittherapie #naturalhorsemanship #natürlichzusammensein #pfersprechen #pferdeverhaltenstherapie

#psychotherapeutischeförderung #coachingmitpferden #therapeutischesreiten #achtsamkeitimalltag #ausliebezumpferd #mitpferdensein #pferdegestütztescoaching #selbstliebe #achtsamkeit #fokus #persönlichkeitsentwicklung #hohnstorf #lüneburg #pferdekommunikation #vonpferdenlernen #pferdemädchen #konik

Bemer Testwochen

Bemer Testwochen

Be〽️er Testwochen
Physikalische Gefäßtherapie

In den kommenden drei Wochen habe ich die Möglichkeit die Bemerdecke ausführlich testen zu können und an all meinen Pferden mögliche Veränderungen festzustellen.

Ich bin super gespannt ob und was passiert. Alle drei Jungs haben unterschiedliche Baustellen und so kann ich nach dieser Zeit hoffentlich auf viele Erfahrungen zurück blicken.

Nun also zunächst der Ist Zustand :

〽️Chino: temperamentvolles Vollblut mit wenig Körpergefühl. Gerade im Winter neigt er zu Verspannungen und festen Gelenken. Vor allem seine Hinterhand ist ziemlich fest, was u. A. das Hufeauskratzen erschwert. Chino ist hochsensibel.

〽️Sommer: Equines Asthma und diverse Allergien – – > Futtermilben, Insekten, saisonal Pollen und Gräser. Ansonsten guter Allgemeinzustand

〽️Meeko: leicht zu dick und zu wenig Muskulatur. Größte Baustelle eine sehr weiche Fesselung. Im Wesen eher skeptisch und Vorsichtig zurückhaltend.

Zusätzlich zur Decke habe ich zwei Gamaschen. Hier hoffe ich insbesondere bei Chino und Meeko Wirkung.

Es folgt auch noch ein ausführlicher Post über die Wirkungsweise der Bemer Decke.

Kleines Schmankerl an alle in meinem Umkreis (21522): ich darf die Decke auch weiter vermieten. Wer also für sich und sein Pferd Interesse an der Decke hat darf sich gerne bei mir melden!

Freie Kapazitäten

Freie Kapazitäten

Jeder von uns hat ein Thema, dass er/ sie bearbeiten darf.

Gemeinsam mit meinen Pferden, oder auch Ihrem eigenen Pferd, begleite ich Sie, dieses Thema anzusehen und anzugehen! Veränderung ist immer ein Prozess, aber wir alle können unsere inneren Ressourcen finden und stärken.

Ich habe derzeit noch freie Kapazitäten am Vor- und Nachmittag. Schreiben Sie mir gerne eine Email oder rufen Sie an!

Ich freue mich auf Sie!

Das Lichtpferde-Seil

Das Lichtpferde-Seil

Ich freue mich total, hier an dieser Stelle ein völlig neuartiges Produkt präsentieren zu dürfen.

Vor einiger Zeit kam mir die Idee dazu und die liebe Linda Sichler vom Twinsoulshop und ich haben es dann gemeinsam in die Tat umgesetzt.

Im Video gibt es dazu schon mal einen ersten Vorgeschmack:

https://youtu.be/3kyaCjbytLY

Das Lichtpferde-Seil ist ein Bodenarbeitsseil, dass mit wenigen Handgriffen zu einem Zügel umfunktioniert werden kann. So könnt ihr die Lederklatsche (wahlweise auch aus Biothane) blitzschnell lösen und einen weiteren kleinen Karabiner einbinden.

 

Demnächst könnt ihr es auch im Shop bestellen!

https://twinsoulshop.de/

Ich schenke Kindern Zeit mit Pferden

Ich schenke Kindern Zeit mit Pferden

Ab heute dürfen sich wieder alle Eltern, Paten, Opas, Omas und Freunde von Kindern bei uns für einen schönen Tag mit den Lichtpferden bewerben.

Ich möchte auch im nächsten Jahr wieder einem Kind eine Freude bereiten und Zeit schenken.

Diese Aktion ist an alle Kinder gerichtet, die 2019 schwere Tage hinter sich haben, die ihre Wünsche nicht unter dem Weihnachtsbaum finden können, Kinder die dieses Jahr viel zu wenig lachen konnten und deswegen etwas ganz Besonderes verdienen.

Bewerben dürft ihr euch für eure Kinder vom 01.12. bis zum 31.12.2019
Am Neujahrsmorgen werde ich ein Kind auslosen, das dann an einem Tag (Samstag/Sonntag) eurer Wahl Zeit mit Chino, Sommer und Meeko verbringen darf.

Schenken macht Freude und ich wünsche euch von Herzen jetzt eine besinnliche Weihnachtszeit.

Weiterbildung zur Pferdeverhaltenstherapeutin bei Pferde-Stärken von Julia Neßler

Weiterbildung zur Pferdeverhaltenstherapeutin bei Pferde-Stärken von Julia Neßler

Die ganzen Tage überleg ich schon wie ich mein Wochenende in gute Worte packe. Aber irgendwie bin ich immer noch platt ?

Es liegen zwei intensive Tage hinter mir. Samstag und Sonntag waren gegliedert in Theorie und Praxis. Insgesamt sind wir derzeit drei Teilnehmerinnen, was die Sache wahnsinnig intensiv macht.

Im Modul 1 ging es erstmal um eine Einführung. Theoretisch habe ich bisher noch nicht viel Neues gehört. Aber ich bringe ja auch bereits eine ausführliche Ausbildung mit. Praktisch war es interessant und schön mal wieder mit fremden Pferden zu arbeiten.
Wie mit dieser süßen Stute. Sie ist eher ein ängstlicher Typ und dem Menschen gegenüber skeptisch. Schön, dass sie dennoch beschlossen hat sich mir anzuschließen.

Obwohl es nicht viel Neues für den Kopf war, so war es doch wahnsinnig anstrengend auf emotionaler Ebene. Denn diese ganzen Energien von Pferden und Teilnehmern, das Beobachten und Analysieren, das ist etwas was mich fasziniert und anstrengt.

Im Januar geht’s dann mit dem nächsten Modul weiter. Ich freu mich wahnsinnig drauf!

Sommerpause und Babyglück

Sommerpause und Babyglück

Seit Ende Juni befinden sich die Lichtpferde in ihrer gewohnten Sommerpause. Diese ist zugegeben dieses Jahr etwas länger als sonst, aber aus gutem Grund.

Ende Juli ist unser Sohn gesund und munter auf die Welt gekommen und stellt seitdem unser Leben auf den Kopf. Ab Anfang Oktober darf ich aber wieder anfangen zu arbeiten und freue mich darauf, dann endlich wieder für euch und Interessenten da sein zu können.

Voraussichtlich werde ich ab dem 09. Oktober erstmal mit einer Stunde, maximal zwei am Tag wieder beginnen. Gerne können wir ab sofort Termine planen.

 

 

Reiten ohne Angst

Reiten ohne Angst

Jeder Pferdemensch träumt von einer harmonischen, fast magischen Beziehung zu seinem Pferd. Sich ohne Worte verstehen, die Gedanken des Anderen lesen können und zu Einem zu verschmelzen.

Der Weg dort hin ist aber etwas weniger magisch. Denn das ist harte Arbeit. Vor allem an Dir selbst.

Pferde sind auch durchaus ohne uns sehr glückliche Lebewesen. Da brauchen wir uns nichts vorzumachen. Sie kommen nicht unseretwegen auf die Welt und warten sehnsüchtig auf den Tag, da endlich ein Mensch in ihr Leben tritt.

Also liegt es an uns, ihnen zu beweisen, dass ein Leben mit Menschen schön ist.
Wir müssen ihnen zeigen, dass wir verlässlich sind,
dass wir die Herde anführen können und Sicherheit bieten.
Dass wir auf sie aufpassen und für sie sorgen können.

Sie verlangen von uns Authentizität, Ehrlichkeit, Klarheit und Präsenz. Vor alle aber erwarten sie von uns, dass wir, wie sie, im Hier und Jetzt sind.

Ein verlässlicher Partner zu sein, heißt auch bei sich selbst zu sein. Buchstäblich Boden unter den eigenen Füßen zu spüren und sich selbst zu kennen.

Wenn du das kannst, schenkt dir dein Pferd das wertvollste was es dir geben kann. Sein Vertrauen.

Hab keine Angst vor dem Weg. Fehler machen ist erlaubt! Lerne daraus und probiere dich aus. Aber vergiss nie zu zuhören!